6 Tipps für einen Schnäppchenaufenthalt in Wien

Wien ist wunderschön! Und deswegen ist es kein Wunder, dass es auf der Liste der Städtetrips bei vielen relativ weit oben steht. Ob Wiener Prater, Stephansdom oder Schlossgarten Schönbrunn – in Wien gibt es jede Menge zu sehen. Neben den kostenlosen Sehenswürdigkeiten gibt es noch den ein oder anderen Tipp für einen günstigen Aufenthalt, den wir euch ans Herz legen möchten.

 

 

Tipp 1: Fast kostenlos essen

Ganz kostenlos geht es leider nicht aber wir haben zwei Tipps, über die sich die Reisekasse und der Gaumen auf jeden Fall freuen werden.

 

Deewan

Lecker essen und nur so viel bezahlen wie man möchte? Klingt verlockend und genau das geht auch im „Wiener Deewan“. Der Pakistaner Afzaal Deewan bietet seinen Gästen ein köstliches Buffet und lässt die Gäste entscheiden, wie viel Ihnen das Essen wert ist. Das Geschäftsmodell rechnet sich! Klar, gibt es den ein oder anderen, der sehr wenig bezahlt, aber dafür auch wieder andere, die mehr für ihr Essen bezahlen. Entscheidet selber, was euch das Essen im Deewan wert ist bzw. zahlt so viel oder wenig wie euer Geldbeutel noch hergibt.

 

Naschmarkt

Auf dem Wiener Naschmarkt im 6. Wiener Gemeindebezirk findet ihr Obst, Gemüse, Backwaren, Fisch, Fleisch und vieles mehr aus unterschiedlichen Ländern wie z. B. Jugoslawien, Griechenland, Japan und China. Probieren ist erlaubt und erwünscht. Für den kleinen Hunger zwischendurch, kann man sich hier ganz frech und kostenlos etwas durchprobieren.

 

 

Tipp 2: Wien von oben

Der Blick über Wien ist unbezahlbar. Die Stadt bietet viele Spots, an denen ihr den Ausblick und den Moment genießen könnt.

 

Einer davon ist z. B. der Kahlenberg. Erreichen könnt ihr den Aussichtspunkt mit der Buslinie 38A von der U4 Station Heiligenstadt. Die Fahrzeit beträgt ca. 25 Minuten. Auf über 480 Meter könnt ihr eine herrliche Aussicht über ganz Wien genießen. Bei gutem Wetter sieht man sogar die Kleinen Karpaten in der Slowakei.

 

Wer einen atemberaubenden Blick bei einer köstlichen Pizza genießen möchte, dem empfehlen wir das Ristorante Settimo Cielo im Hotel Royal. Zugegeben, die Preise des Restaurants zählen eher zum höheren Preissegment, es lohnt sich aber! Einen Blick auf den Stephansdom, über die Dächer Wiens und bis zum Wiener Wald gibt es dafür gratis!

 

Weitere tolle Aussichtspunkte sind z. B. der Leopoldsberg, die Jubiläumswarte, die Hauptbücherei – Café OBEN und der Dachboden im 25hours Hotel.

 

 

Tipp 3: Günstig durch Wien mit dem Rad

Wer etwas sportlich unterwegs sein möchte oder der Umwelt etwas Gutes tun mag, sollte unbedingt die Citybikes der Stadt verwenden.

Die Anmeldegebühr kostet einmalig 10,- €, anschließend ist die erste Stunde kostenlos, die zweite Stunde kostet 1,- €, die dritte 2,- € und jede weitere Stunde kostet 4,- €. Der Clou: Wenn ihr eine Pause von mehr als 15 Minuten einlegt, wird die darauffolgende Stunde wieder als erste freie Stunde gezählt.

 

Wie Ausleihen und Zurückgeben genau funktioniert, könnt ihr unter der Homepage citybikewien.at einsehen.

 

 

Tipp 4: Gratis Museumsbesuch

Kostenloser Kulturgenuss wird in Wien sehr groß geschrieben. Ihr findet eine Vielzahl unterschiedlicher Museen, für die ihr keinen Eintritt bezahlen müsst. Dazu zählen unter anderem:

 

  • Böhmerwaldmuseum Wien

  • Circus- und Clownmuseum Wien

  • Das weisse Haus

  • Feuerwehrmuseum

  • Geldmuseum

  • Gold- und Silberschmiedemuseum

  • Römische Ausgrabungen Michaelerplatz

  • Wiener Bezirksmuseum

 

Außerdem bietet die Stadt an jedem 1. Sonntag im Monat freien Eintritt in ausgewählten Museen. Wie z. B.:

 

  • Haydnhaus

  • Hermesvilla (in den Wintermonaten geschlossen)

  • Beethoven Museum

  • Johann Strauss Wohnung

  • Pratermuseum

  • Römermuseum

  • Uhrenmuseum

  • Wien Museum Karlsplatz

 

Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt in diese und viele andere Museen immer kostenlos. Also nichts wie los, etwas Kultur hat noch keinem geschadet. ;)

 

 

Tipp 5: Natur pur

Es gibt nichts schöneres als bei wundervollem Wetter die freie Zeit draußen in der Natur zu verbringen. In Wien habt ihr dafür unzählige Möglichkeiten.

 

Der Botanische Garten der Universität Wien ist beispielsweise eine Anlaufstelle, die ihr kostenlos genießen könnt. Auf 8 Hektar Freiland und 1.500 m2 Gewächshausfläche, beherbergt der Botanische Garten etwa 11.500 Pflanzenarten. Aufgrund universitärer Forschung sowie der Erhaltung bedrohter Pflanzenarten ist leider nicht der komplette Botanische Garten öffentlich zugänglich. Trotzdem gibt es jede Menge zu erkunden.

 

 

Wer mit Pflanzen nicht so viel anfangen kann, sondern lieber Tiere beobachtet, dem empfehlen wir ein letztes Stück urtümlichen Wienerwald – den Lainzer Tiergarten am Rand der Großstadt.

 

Auf einer Gesamtfläche von 2.450 Hektar finden sich Reptilien, Amphibien, Insekten, Säugetiere und Wildtiere. Ob Feuersalamander, unzählige Schmetterlinge, Wasserfledermäuse, Wildschweine oder Rehe – jeder Tierfreund kommt auf seine Kosten. Ein Besuch im Lainzer Tiergarten ist auf jeden Fall ein Erlebnis und der Geldbeutel dankt es euch, denn durch den Tiergarten zu schlendern kostet euch keinen Cent!

 

 

Tipp 6: Gratis WLAN

Öffentliches gratis WLAN erleichtert so viel! Ein empfehlenswertes Restaurant in der Nähe finden, Google Maps nach dem Weg fragen oder wissenswertes über den aktuellen Standort herausfinden und dabei nicht sein heiliges Datenvolumen zu opfern ist Gold wert. Das stadteigene WLAN in Wien macht es möglich. An über 400 Standorten könnt ihr kostenlos surfen. Meist sind das öffentliche Plätze. Wo genau ihr das WLAN nutzen könnt und wie die Anmeldung funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

Alle, die Wien noch auf ihrer Wunschliste haben oder es so toll fanden und nochmal hinfahren möchten, denkt an unsere Spartipps und genießt eine tolle Zeit in dieser wunderbaren Stadt!

 

Falls ihr noch gute Tipps für einen günstigen Aufenthalt in Wien habt, lasst es uns in den Kommentaren wissen und tauscht euch gerne aus!

 


Beiträge, die euch auch interessieren könnten:


Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel.: +49 (0)941 696 76 19

Fax: +49 (0)941 750 89 005

» info@coupon-future.de